Lightyears
39 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
39 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge

Lightyears



Lightyears ist ein dänisches Label, welches im Jahr 2005 gegründet wurde. Es konnte sich innerhalb kurzer Zeit ein ausgezeichnetes Renommee als Leuchtenhersteller erarbeiten, der für seine zeitlosen Beleuchtungen bekannt wurde. Der Entstehungsprozess aller Leuchten ist geprägt durch eine Symbiose aus Tradition und Moderne, das Resultat sind ästhetische, funktionelle und innovative Beleuchtungen aller Art. Im Jahr 2015 wurde dieses skandinavische Label zu einem Teil der Fritz Hansen AG.



Das Ziel des Lightyears/Fritz-Hansen-Designteams ist es, betreffend der Gestaltung von Licht neue Wege zu gehen. Besonderes Augenmerk wird nicht nur darauf gelegt, wie eine Leuchte aussieht, wenn sie eingeschaltet ist, sondern auch darauf, wie sie im Raum im ausgeschalteten Zustand wirkt. Raffinierte und originelle Entwürfe sind das Resultat dieser Philosophie. Die Zielgruppe beschränkt sich dabei nicht nur auf den privaten Markt, sondern vielmehr auch auf den gewerblichen Objektbereich.



Bei der Herstellung werden robuste Materialien verarbeitet, die in Kombination mit der stabilen Konstruktion der Beleuchtungen dafür sorgen, dass alle Leuchten von Lightyears über eine lange Lebensdauer verfügen. Bei den Materialien handelt es sich beispielsweise um Kupfer und Stahl, Acryl und Glas. Auch die zeitlosen Entwürfe überdauern mehrere Jahre bis Jahrzehnte und stammen nicht nur vom Lightyears-Designteam, sondern auch von zahlreichen international renommierten Designern, zum Beispiel Jo Hammerborg und Cecilie Manz.



Designklassiker



Lightyears bietet in seinem Sortiment nicht nur moderne Beleuchtungen, sondern auch Neuauflagen von Entwürfen, die sich im Lauf der Jahre zu Designklassikern entwickelt haben. Ein Beispiel sind die Leuchten von Jo Hammerborg, der im Laufe seiner Karriere mehr als 180 Leuchten entwarf. Waren seine Leuchten viele Jahre lang ausschliesslich in Antiquitätenläden erhältlich, ist es seit 2013 wieder möglich, eine echte Jo-Hammerborg-Leuchte zu erwerben. Lightyears und die Familie von Hammerborg entschlossen sich dazu, die beiden Orient-Pendelleuchten neu aufzulegen. Sie bestechen durch ihre sehr harmonische Formgebung, denn die Aufhängung aus Palisander und der Leuchtenkorpus gehen nahtlos ineinander über. Die Besonderheit sind die kleinen Schlitze am oberen Ende des Lampenschirms, die für ein dezentes indirektes Licht sorgen.



Nachdem Lightyears nun ein Teil der Fritz Hansen AG ist, umfasst das Sortiment auch die im Jahr 2010 von Fritz Hansen wieder aufgelegten Kaiser-Idell-Leuchten. Bei diesen Leuchten handelt es sich um Klassiker aus den frühen 1930er Jahren, die von Christian Dell für die Leuchtenfabrik Gebr. Kaiser & Co. entworfen wurden. Die zahlreiche Modelle umfassende Kollektion zeichnet sich durch ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten aus. Diese Leuchten verfügen über einen Lichtkegel, der dank Kippgelenk und verstellbarer Höhe optimal ausgerichtet werden kann.



Moderne Leuchten



Neben Designklassikern umfasst das Sortiment von Lightyears/Fritz Hansen zahlreiche moderne Entwürfe. Darunter befinden sich Leuchten aller Art, zum Beispiel Pendelleuchten, Tischleuchten, Deckenleuchten, Wandleuchten oder Stehleuchten.



Um eine sehr bekannte Kollektion handelt es sich bei der Serie Caravaggio, die aus der Feder der Designerin Cecilie Manz stammt. Diese Leuchte, deren Charakteristikum der harmonisch geformte Leuchtenschirm ist, ist in zahlreichen Ausführungen erhältlich und avancierte innerhalb kürzester Zeit zu einem modernen Klassiker. Neben dem eleganten Design überzeugt sie auch durch ihre Funktionalität und Flexibilität, denn vor allem die Tisch- und Stehleuchten lassen sich dank ihres schwenkbaren Lampenschirmes sehr vielseitig verwenden. Aus der Feder von Cecilie Manz stammen ausserdem die beiden Leuchten Mondrian und Mingus. Vor allem die Stehleuchte Mondrian ist ein sehr bemerkenswertes Modell, denn sie stellt eine absolute Reduktion auf das Minimum dar. Mingus hingegen ist eine moderne Interpretation klassischer Formen.



Für die Leuchten der Kollektion Suspence zeichnet sich das nicht minder renommierte Designerduo GamFratesi verantwortlich. Beide Leuchten dieser Serie zeichnen sich durch ihre organische Farb- und Formgebung aus. Um eine weitere bekannte Serie handelt es sich bei der Kollektion Calabash von Komplot Design, deren Form an die Rundungen eines Flaschenkürbisses erinnert. Diese Leuchten erhalten Sie in mehreren Farben und Grössen.



Eine weitere bemerkenswerte Serie ist die Kollektion Aeon Rocket, die aus der Feder von Morten Voss stammt. Bei diesen Leuchten werden die Vorzüge der beiden Materialien Polypropylen und Metall optimal vereint, denn der Metallschirm sorgt für eine optimale Lichtausrichtung, der Innenschirm aus Polypropylen hingegen für eine gute Streuung des Lichtes.