Fermob Luxembourg Stuhl stapelbar

 
CHF 223.00
inkl. MwSt., versandkostenfrei
Preis bei Vorauszahlung auf Postkonto ( -3% ): CHF 216.31

* Pflichtfelder

CHF 223.00
LIEFERFRIST:

2-3 Wochen, Folgende Ausführung ist sofort ab Lager lieferbar:
- Rost
- Chili
- Lakritze

Artikelnummer: Luxembourg-Stuhl
 

Produktbeschreibung

Stuhl Luxembourg von Fermob

Die im Pariser Jardin du Luxembourg stehenden Stühle Sénat dienten dem französischen Designer Frédéric Sofia als Vorbild für die Gartenmöbel der Kollektion Luxembourg, die er für das Label Fermob entwarf. Diese Gartenmöbelserie wurde im Jahr 2004 mit dem Designpreis Label Via ausgezeichnet.

Der Stuhl Luxembourg zeichnet sich einerseits durch seine Wetterbeständigkeit aus, andererseits durch seine Funktionalität. Das lackierte Aluminium ist aufgrund einer Hochschutzbehandlung UV-beständig, unempfindlich sowie wetterfest. Seine Form gewährleistet bequemes Sitzen und aufgrund seiner Stapelbarkeit kann er problemlos verstaut werden.

Abhängig von Ihrem Geschmack können Sie den Stuhl Luxembourg in vielen verschiedenen Farben – von kräftig bis gedeckt – bestellen. Er lässt sich zudem mit den anderen Möbelstücken der Kollektion Luxembourg bestens kombinieren!

Sonstiges: 100 % UV-beständiges Polyesterpuder, ofengebrannt; extra Hochschutzbehandlung für hervorragende Wetterfestigkeit

Weitere Informationen

Material lackiertes Aluminium
Farbe metallgrau, türkis, hellgrün eisenkraut, zederngrün, baumwoll weiß, mohnrot, grasgrün, lakritze, schwarz, dunkelbraun rost, hellbraun muskat, orange karotte, aubergine, honig (lackiert)
Abmessungen Länge: 57cm
Breite: 52cm
Höhe: 88cm
Sitzhöhe: 46cmHöhe Rückenlehne: 42cm
Gewicht 3.8kg
LIEFERFRIST

2-3 Wochen, Folgende Ausführung ist sofort ab Lager lieferbar:
- Rost
- Chili
- Lakritze

Hersteller Fermob
Designer Frédéric Sofia

Vielleicht gefallen Ihnen diese Produkte auch

Bewertungen

Bewertet von:
Mir gefällt an diesem stapelbaren Stuhl, dass die Sitzfläche ein wenig nach vorn und abgerundet wurde. So drückt es nicht hart in den Kniekehlen oder den Oberschenkeln. (Veröffentlicht am 24.10.2016)

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *