Jakob Wagner / Martin Sonne / Torben Flanbaum


Alle Artikel vom Designer


Jakob Wagner

Jakob Wagner wurde 1963 in Kopenhagen, Dänemark, geboren und erhielt hier seinen ersten Abschluss in Design. Nach mehreren Aufenthalten an internationalen Schulen schloss er 1992 eine Ausbildung am Zentrum für Kunst in Montreux, Schweiz, mit Spezialisierung auf Produktdesign ab.

Im Anschluss baute er sein eigenes Design-Studio in Kopenhagen auf und arbeitete die folgenden fünf Jahre im Sportdesign-Bereich für Kunden wie z.B. Porsche und Pioneer. Zunehmend wurde aber sein Interesse für Wohnobjekte grösser. Zu seiner Design-Philosophie sagt Jakob heute: "Ich versuche eine ausbalancierte Spannung zwischen Gegensätzlichkeiten in den Designobjekten zu erschaffen. Ich spiele deshalb mit den Kontrasten zwischen Statik und Dynamik, zwischen Symmetrie und Asymmetrie, Maskulinität und Femininität, organischem und geometrischem Ausdruck, etc. Dies fordert unsere Sinne heraus und macht ein Objekt lebhaft - es berührt uns emotional."

Jakobs Werke sind in ganz Skandinavien und auch weltweit ausgestellt, inklusive dem Museum of Modern Art in New York, wo er seit 2006 sein erstes Produkt in der permanenten Kollektion ausgestelt hat.

Im Jahr 2003 wurde an ihn ein dreijähriges Stipendium der Dänischen Kunstakademie vergeben.

Martin Sonne

Martin Sonne beschäftigt sich mit graphischem und industriellem Design. Der Dekantierungsausgießer war seine erste Produkt-Design Aufgabe für Menu.

Studienaufenthalte am ArtCenter College of Design in Los Angeles und am Lorenzo de Medici School of Art in Florenz sowie mehrere Jahre in der Werbebranche haben zur soliden graphischen und produktentwicklungsmässigen Hintergrund von Martin Sonne beigetragen.

Torben Flanbaum

Torben Flanbaum ist Erfinder und ausgebildeter Klempner. Seit mehreren Jahren beschäftigt er sich jedoch mit originellen technischen Lösungen für die praktischen Probleme des Alltags.

Der innere Aufbau des Dekantierungsausgießers von Menu ist die Idee und das Werk Torben Flanbaums und seine erste Schöpfung für Menu; sie entstand in Zusammenarbeit mit Martin Sonne, der im Grafik- und Industrie-Design tätig ist.