Claus C. Simonsen

Ich hatte schon immer eine Schwäche für die Gestaltung von Möbeln. Als ich 1988 in der Schule für Architektur in Aarhus war, wollte ich Möbeldesigner werden. Ich war schnell fasziniert von der Architektur und schloss mein Studium als Architekt im Jahr 1994 ab. Für mich ist Möbeldesign Variation über einfache Themen. Das Thema ist der Archetyp mit dem der Designer arbeitet: mit einem Tisch, einem Stuhl, usw. Ich vergleiche Möbeldesign mit Jazzmusik, wo die Spieler verschiedene Jazz-Standards improvisieren. Als Möbeldesigner improvisiert man auch; man versucht Möbel zu schaffen, die sowohl einen Wiedererkennungswort haben als auch innovativ sind.



Alle Artikel vom Designer


1 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
1 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge