logo

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

By Nina Marti 03.01.2017 09:21 Kommentare

2017. Vorsätze. Altlasten. Gefasst oder mit ins neue Jahr geschleppt, 2017 hat uns bereits in voller Wucht erwischt. In diesem Sinne: Happy New Year. Mit drei Trends aus der Inneneinrichtung 2017 starten wir in das neue Jahr.

Längst als Trendfarbe von der Fashionindustrie für die aktuelle Winterkollektion erkannt, darf Grün jetzt auch in der Möbelindustrie begeistern. Akzente setzen mit grünen Möbeln und Accessoires funktioniert wunderbar. Wenn man etwas mehr investieren möchte, dann zum Beispiel mit einem Sessel als Hingucker im Wohnzimmer. Begeisterte Hobby-Maler schaffen mit einem grünen Anstrich im Nu botanische Stimmung und Eilige können husch eine Kuscheldecke in Grün überwerfen und mit einer neuen Topfpflanze der Farbe Einzug gewähren. Grün-Nuancen passen grundsätzlich in fast jede Wohnumgebung, aber bitte beachtet: Grün ist nicht gleich Grün. Wir sprechen hier nicht von Neon- und Wasserfroschgrün. 

Zum Produkt

Nicht unweit von Grün als Akzentfarbe entfernt, fällt immer wieder auf: Weisse Wände sind Raritäten. Und es geht noch weiter, Wandfarben werden immer dunkler. Wenn also schon mit Pinsel und Farbe bewaffnet, dann bitte im Farbfächer eine richtig krasse Farbe wählen. Für das Schlafzimmer eignen sich beispielsweisen Blau- und Grautöne, da die besonders entspannend und beruhigend wirken sollen. Mutige vor.

Bild 1          

Bild 1 HITTA HEM                                                    Bild 2 pernille folcarelli                                         Bild 3 HITTA HEM

Natürlich sein. In Skandinavien unlängst als Wohnkredo etabliert, setzen jetzt auch immer mehr internationale Warenhäuser und Textilhandelsunternehmen auf natürliche Materialien. Holz, Leine und Baumwolle in sanft aufeinander abgestimmten Tönen und sichtbare Oberflächenstrukturen stehen für diesen Trend und werden uns auch 2017 weiterhin begleiten. Wer dem Rechnung tragen will, startet am besten klein. Beispielsweise mit Accessoires fürs Badezimmer, wie einem natürlichen Schwamm, Leinenhandtücher oder einem Bad Möbel aus Holz aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft. 

          

Bild 1 H&M                                                                   Bild 2 ELISABETH HEIER                                     Bild 3 LOTTA AGATON

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar posten zu können.

hier klicken um sich einzuloggen