logo

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

By Nina Marti 24.04.2017 14:33 Kommentare

Neu auf dem Goodform Blog: Experteninterviews. Starten tun wir mit der sympathischen Patrizia Furrer, die mit dem Blog Lilaliv ihre Leser rund um die Themen Design, Dekoration und DIY-Projekten verzaubert.

Sharing all things beautiful – so steht es auf ihrem Blog – kommt nicht von ungefähr. Patrizia hat schon immer gesammelt: „Früher einfach analog, in grossen Ordnern oder auf Moodboards. Mit dem Start meines Blogs habe ich sozusagen meine persönliche, digitale Transformation ins Leben gerufen.“ Die gelernte Dekorationsgestalterin und Grafikerin lebt mit ihrem Mann und der gemeinsamen Tochter in Kriens bei Luzern und hat mit dem Blog ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht.

Patrizia Furrer 

Liebe Patrizia, was machst du als erstes, wenn du Zuhause ankommst?

Mein Büro ist im Dachgeschoss unseres Hauses, ich geniesse daher den Luxus eines sehr kurzen Arbeitsweges. Wenn ich aber ein Projekt auswärts habe, öffne ich zuerst die Fenster, anschliessend werden alle Kerzen angezündet und dann es geht ab in die Küche.

Verrätst du uns deine beste Investition im Haus und warum sich diese ausbezahlt hat? 

Unser Esstisch (Bild oben rechts). Ein Klassiker von Eero Saarinen. Er passt perfekt in unser Esszimmer und war schon ewig ein lang gehegter Wunsch. Jetzt wird der Tulip (Hersteller Knoll) zum Essen, als Büro, für die Schularbeiten, oder auch als Bastelwerkstatt genutzt. Es lohnt sich wirklich, auf das richtige Möbelstück zu sparen, denn Designklassiker sind zeitlos und kommen nie aus der Mode.

Was war dein grösster Möbelflop/Fehlkauf, ja gibt es den denn überhaupt?

Ich habe schon Möbel oder Accessoires gekauft, bei denen ich gewusst habe, dass sie wieder ersetzt werden. Aber so richtige Fehlkäufe gab es bis anhin noch nicht – zum Glück.

Hast du ein Geheim-Rezept für eine Wohlfühl-Atmosphäre, bzw. wie kann ich mit einfachen Mittel einen Raum aufwerten?

Am einfachsten geht das mit Farbe. Ein Zimmer grau zu streichen, verändert die komplette Atmosphäre. Wer nicht zu Roller und Pinsel greifen will, kann mit neuen Kissen und einer tollen Pflanze ganz schnell Ambiente schaffen.

Der Sommer steht vor der Tür, verrätst du uns ein paar Tipps und Tricks für einen schicken Garten?

Draussen sollte es nicht zu perfekt sein. Man soll sehen, dass die Natur das Sagen hat. Für mich ist ein schicker Garten wild-gepflegt.

Und zum Schluss... ganz schnell...

Designklassiker oder Ikea?

Bitte beides.

Dein Lieblingsraum?

Das Wohnzimmer.

Bunt oder schwarz/weiss?

Grau ist das neue Schwarz.

Kunstdruck oder Gemälde?

Bis anhin nur Prints, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Dein neuestes Wohnaccessoire?

Eine wundervolle Keramikvase aus dem Brockenhaus.

Danke liebe Patrizia!

Fotos: © 2017 Patrizia Furrer, www.lilaliv.ch

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar posten zu können.

hier klicken um sich einzuloggen

   Chat