logo

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

By Nina Marti 07.04.2017 11:15 Kommentare

Die schwedische Designerin und Architektin Greta Grossmann prägte das Mid-Century-Ambiente in Amerika stark mit und darf in einem Atemzug mit Ikonen wie Hans J. Wegner, Arne Jacobsen oder Finn Juhl genannt werden. Der wahrscheinlich bekannteste Entwurf der Auswanderin: Cobra, eine Tisch- und Stehleuchte aus Stahl (im Bild oben links).

Immer einen Schritt voraus. Greta Grossmann (ehem. Greta Magnusson) erkannte früh, dass wenn sie inmitten ihrer allesamt männlichen Ausbildungskollegen in der Schreinerlehre bestehen wollte, Durchschnitt nicht ausreichte. Nach der Lehre absolvierte sie ein Designstudium an der renommierten Konstfack in Stockholm und weil es eben noch ein bisschen mehr sein sollte, gehörte auch der Abschluss in Architektur am Royal Institut of Technology zu ihren Errungenschaften.

Bildquelle: Porträt von Greta Grossmann

Hollywood klopfte an

Erst mit ihrem Mann, dem britische Jazzmusiker Billy Grossmann, verliess sie ihre Heimat Schweden und überquerte während des zweiten Weltkrieges den Atlantik, um sich in Los Angeles niederzulassen. Sogleich eröffnete sie ein Studio am Rodeo Drive und entwarf da die legendäre Lampe Grässhoppa und viele weitere heutige Designklassiker. Hollywood liess nicht lange auf sich warten und so richtete sie ganze Häuser für Filmsternchen ein – Ingrid Bergmann und Greta Garbo gehörten zu ihren Kundinnen.

Während ihrer Jahre in der Stadt der Engel entwarf Greta Grossmann auch vierzehn eigene Häuser, wovon heute noch ungefähr zehn, teilweise renoviert, in der kalifornischen Sonne stehen.  Emporgehoben, mit endlosen Fensterfronten – Gretas Häuser waren stark vom Bauhaus-Stil und den europäischen Modernisten Walter Gropius und Ludwig Mies van der Rohe beeinflusst. Nach dem Tod ihres Mannes widmete sich die begnadete Ästhetin der Malerei und lebte zurückgezogen in ihrem Haus in San Diego.

2011, zwölf Jahre nach ihrem Tod, lässt das Dänische Label Gubi ihre besten Entwürfe wieder zum Leben erwecken – zum Glück.

Greta Grossmanns Produkte gibt es auch im Goodform Shop.

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar posten zu können.

hier klicken um sich einzuloggen