Akiko Kuwahata/Hans Thyge Raunkjær


Alle Artikel vom Designer


1 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
1 Artikel
In aufsteigender Reihenfolge
Akiko Kuwahata:

Akiko Kuwahata studierte von 1995 bis 1999 Interior-Design am College of Art, Nihon University, Japan. Nach ihrem Studium arbeitete sie von 1999 bis 2006 als Zimmermann in einem Möbelgeschäft in Japan bevor sie 2004 ihr Studium der Möbel und Innenarchitektur an der Hochschule für Architektur in Aarhus aufnahm.

Bereits im gleichen Jahr nahm Akiko Kuwahata an der Ausstellung in der Talent-Zone auf der Scandinavian Furniture Fair teil und begann ein Jahr später begann ein Praktikum bei RKDO (Raunkjær Kærgård Design Office). Zusammen mit Hans Thyge Raunkjær entwarf sie u.a. Produkte für Skagerak wie das Krocket- oder Petanque-Spiel, die sogar ihren Namen tragen.

Im Jahre 2007 stellte Akiko Kuwahata auf der Kopenhagener Möbelmesse ihr Integrations-Möbel - KOKO vor.

Hans Thyge Raunkjær:

Hans Thyge Raunkjær wurde 1957 geboren und begann seine Karriere am experimentellen Theater in Dänemark, wo er von 1978 bis 1980 arbeitet. Von 1983 bis 1990 hielt er sich in Mailand auf, wo er fundierte Kenntnisse in den Bereichen Architektur und Design erwarb.

1989 gründete er zusammen mit Karen Kjærgaard das Design-Studio RKDO (Raunkjær Kjærgaard Design Office).

Hans Thyge Raunkjær organisierte zahlreiche internationale Ausstellungen. Seine eigenen Arbeiten waren in einer Wanderausstellung von 1997 bis 1999 in ganz Europa zu sehen. Ebenso ist Hans Thyge Raunkjær Verfasser verschiedener Publikationen, darunter auch sein Buch "Chairs on the Run" (2005).

Hans Thyge Raunkjær wurde für seine Arbeiten bereits mit mehreren internationalen Designpreisen ausgezeichnet, u.a. erhielt er 2005 den Dänischen "Moebelprisen" für seine Gesamtverdienste für die Dänischen Designmöbel-Industrie.

Neben Eva Trio, Modo oder Saniscan arbeitet Hans Thyge Raunkjær für viele andere Hersteller, für die er Produkte aus den Bereichen Leuchten, Badezimmereinrichtungen oder Möbel entwirft. Für Skagerak Denmark entwarf er u.a. die Ocean-Serie, eine maritim anmutende Kollektion von Indoor- und Outdoormöbeln, über die er selber sagt:

„Viele der klassischen Skagerak Denmark -Möbelserien aus Holz signalisierten Meer und Schiffe - und das ist bei Ocean nicht anders. Aber man könnte sagen: Während die klassischen Möbel an einen exklusiven Schoner erinnerten, sendet die neue Serie in höherem Maße Signale von schnellen Rennbooten“.